Adventskranz

Er ist das Symbol für die Adventszeit schlechthin. Ohne ihn und seine vier Kerzen können sich viele die Adventszeit nicht vorstellen. Der Adventskranz ist in der Kirche, im Kindergarten und bei vielen Menschen zu Hause zu finden.

Ein Mädchen hat die großen roten Kerzen am Adventskranz auf den Domstufen angezündet.
Foto: Die Kerzen am Adventskranz werden angezündet Foto: © R. Lemitz

In der Thüringer Landeshauptstadt steht er seit 2004 sogar auf dem Weihnachtsmarkt und zwar auf den Domstufen als Verbindung zwischen dem monumentalen Bauensemble von Mariendom und Severikirche und dem Erfurter Weihnachtsmarkt. Er kündet vom bevorstehenden Weihnachtsfest.

An jedem Adventssonntag werden um 11:15 Uhr von Kindern aus kirchlichen Kindergärten die von ihnen gestalteten Adventskerzen angezündet und ein kleines Adventsprogramm aufgeführt. Jeder Adventssonntag steht dabei unter einem anderen christlichen Symbol.

Ein neuer Adventskranz ziert die Domstufen

großer Adventskranz am Stahlgestell vor beleuchteter Domkulisse
Foto: Neuer Adventskranz auf den Domstufen Foto: © Matthias F. Schmidt

Am 25. November 2015 wurde der neue, aus Spenden finanzierte Adventskranz auf den Domstufen aufgestellt.

Das Meisterwerk aus Edelstahl und Holz mit seinem Stern an der Spitze misst über fünf Meter. Der frei hängende Kranz mit seinen vier imposanten Kerzen, welche etwa 70 cm hoch sind und einen Durchmesser von 30 cm haben, wird während der gesamten Adventszeit auf den Domstufen stehen.