Die Weihnachtskrippe

Die Weihnachtskrippe besteht aus 14 handgeschnitzten, fast lebensgroßen Holzfiguren und ist eine Meisterleistung der Holzschnitzkunst aus dem Oberammergau.

Holzfiguren stellen die Geburt Jesu Christi in Bethlehmen dar.
Foto: Darstellung der Krippenszene: Holzfiguren stellen die Geburt Jesu Christi in Bethlehem dar. Foto: © Matthias Schmidt

Die ersten Krippenfiguren waren 1991 auf dem Weihnachtsmarkt zu sehen und wurden durch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche feierlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes geweiht. In den nachfolgenden Jahren konnten die noch fehlenden Figuren ergänzt werden und bereits damals beteiligten sich die Händler und Schausteller mit Spenden an der Finanzierung der Weihnachtskrippe.

Die Weihnachtskrippe wird nach dem Abbau des Marktes ab 24. Dezember im Dom ausgestellt und ist dort noch während der gesamten Weihnachtszeit als Domkrippe zu bewundern.